Tag 119 Meile 2197,9-2214,7

Heute sind wir durch die „India Heaven Wilderness“ gelaufen. Es ging vorbei an vielen Seen und einige Tageswanderer liefen uns über den Weg. Dieser Abschnitt des PCTs ist gut mit dem Auto zu erreichen, da viele Feldwege durch das Gebiet führen. Es gibt zig andere Wanderwege und einige Seen sind wirklich schön. Also nutzen viele den Sommer für eine kurze Auszeit.

Insgesamt hat sich auch die Natur verändert. Der Wald sieht nicht mehr nach „Dschungel“ aus. Er ist immer noch satt grün, trotzdem wirkt er trockener.

Als kleine Tyrannen haben sich heute die Fliegen herausgestellt. Die flogen um uns herum, ließen sich nicht verscheuchen und bissen! Für mich war es neu, dass Fliegen beißen können. Und dann noch dieses nervende Geräusch was sie von sich geben.

Die letzten Meilen machten wir daher jeweils nur kurze Pausen. Am Abend liefen wir dann etwas abseits vom Trail zu einem See und erkoren einen flachen Platz zu unserem Schlafzimmer aus.

Morgen, nach knapp 15 Meilen, werden wir an dem Treffpunkt mit Mary Ann und Phil zelten. Sie bringen uns unsere nächste Essensration, die bitter nötig ist! Zwar habe ich genug eingepackt, jedoch denke ich dieser Tage so oft an Essen, dass ich ständig Hunger habe und darauf achten muss mein ganzes Essen nicht auf einmal zu essen.

Meine Highlights sind weiterhin Pudding, Muttis Gulasch und Rouladen, Natas (portugiesische Nascherei) und Tortellini. Und alles gerne direkt zusammen auf einer großen Platte.

2 Kommentare zu „Tag 119 Meile 2197,9-2214,7

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s