Tag 28 Zeroday in Wrightwood

Heute Vormittag habe ich glücklicherweise einen Trailangel gefunden, die mich zum nächsten großen Outdoorladen fahren kann. Ich Wrightwood selber kann ich leider keine neuen Schuhe kaufen.

Also gab es für mich heute ein neues Paar Schuhe und der Verkäufer erklärte mir wie ich sie schnüren kann ohne zu viel Druck auf den Fußrücken auszuüben.

Zurück im Wrightwood gab es dann schnell was zu essen und danach ging es in den Supermarkt. Dieses Mal muss ich etwas mehr Essen kaufen. Die nächste Etappe ist zwar nur etwa 5 Tage lang, jedoch möchte ich zum nächsten Ziel ein Packet vorschicken. Es soll dort zwar einen Supermarkt geben, jedoch sind die Preise wohl recht teuer.

Als ich mit dem Einkauf und Sortieren fertig war hatte die Post bereits zu. Also werde ich das Packet schnell morgen vor dem Start abgeben.

Am Abend saßen wir wieder gemütlich zusammen und konnten es kaum fassen, dass wir bereits mehr als die Hälfte des Wüstenabschnittes geschafft haben. Langsam fängt man an sich über die Wetterlage und die Versorgungsstrategien für die Sierra zu unterhalten.

Aber vorher liegen noch etwas 330 Meilen Wüste vor mir, mit Abschnitten in der Mojave Wüste. Dort soll es so heiß werden, dass viele nur nachts wandern. Ich hab bereits einiges geschafft. Trotzdem liegt noch viel vor mir.

Ich hoffe, dass es meinen Füßen bald besser geht. Morgen starten wir wieder auf den Trail. Der nächste höhere Berg, Mount Baden-Powell auf 9400 Fuß Höhe, liegt vor uns.

4 Kommentare zu „Tag 28 Zeroday in Wrightwood

  1. Liebe Mareike,
    wünsche dir einen guten Start!
    Viel Glück mit den neuen Schuhen ,Meile für Meile,Wahnsinn !!!!!!
    habe deine Berichte verschlungen
    Bin stolz auf dich
    Mama
    aus dem sonnigen Emden

    Gefällt mir

  2. Hallo mareike, ich freue mich daß du neue Schuhe bekommen hast und hoffe das es damit deutlich besser wird. Habe in den letzten Tagen immer wieder geguckt ob es Neuigkeiten von dir gibt und war heute abend begeistert, mittlerweile ist auch mein Mann infiziert und wir verfolgen auf dem Computer die strecke, mach weiter so und Toi Toi Toi für den nächsten Abschnitt LG aus sielmönken Elke und Dieter

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo Mareike,
    habe Bernd auch infiziert, sitzen gerade auf der Terasse bei einem Glas Wein und genießen den lauen Abend, deine Berichte und die wunderschönen Fotos. Bernd glaubt, dass er ist die Strecke in seinen 54 Jahren insgesamt noch nicht gelaufen ist, die du in wenigen Monaten bewältigen willst…
    Respekt!!!
    Ganz liebe Grüße von Hilde und Bernd

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s