Tag 25 Meile 317,9-335,6

Ich startete den Tag etwas eher als die anderen. Langsam lief ich los. Ich merke, dass die Temperaturen wieder unangenehm hoch werden. Ich habe das Gefühl, dass ich für jede Meile kämpfen muss während es bei allen anderen so aussieht als gingen sie spazieren. Wahrscheinlich irre ich mich und habe dahingehend eine falsche Wahrnehmung. Trotzdem ärgert es mich, wenn ich immer weiter zurückbleibe.

Doch auf einmal, nach einem kleinen Anstieg, lief ich um eine der unzähligen Kurven und dachte für kurze Zeit, dass ich halluziniere. Vor mir lag ein wunderschöner großer See. Der Silverwood Lake.

Der PCT schlängelt sich an ihm vorbei. Vorbei an kleinen Stränden, die zum Verweilen einladen.

Doch wir hörten von einer anderen Hikerin, dass in wenigen Meilen Trailmagic auf uns wartet. Es sollte dort Hot Dogs geben. Das spornt natürlich an!

Die letzte Meile zog sich jedoch in die Länge und fühlte sich an wie zehn Meilen. Es war heiß und man konnte zwar schon den Parkplatz mit der Trailmagic sehen, jedoch führte der PCT in nicht enden wollenden Schleifen nach unten.

Als ich dann endlich am Parkplatz, bzw kleinen Campingplatz, ankam saßen dort bereits einige Hiker. Unter ihnen viele neue Gesichter. Und es gab tatsächlich Hotdogs! Und kalte Getränke, Obst, Süßigkeiten und Kuchen!

Nach dem wir gesättigt waren ging jedoch die große Ratlosigkeit herum. Wir hatten noch 13 Meilen vor uns, bis wir Cajon Pass erreichen. Das ist quasi ein großes Autobahndreieck mit Tankstelle und diversen Fast Food Restaurants. So weit so gut. Das Problem bestand darin, dass dort die letzte sichere Wasserstelle für die folgenden 27 Meilen ist. Und die 27 Meilen gehen stets bergauf. Und es waren über 30Grad gemeldet.

Es wurden alle Karten hervorgeholt, in jede mögliche App geguckt und wir fragten Hiker, die diese Strecke bereits kannten, nach ihrer Strategie.

Letzten Endes entschieden wir uns dafür, heute noch circa 8 Meilen zu laufen und dann morgen früh am McDonalds anzukommen (der einzige direkt am Trail und dort dürfen wir uns Wasser abfüllen). Dort wollen wir dann eine lange Pause machen und am späten Nachmittag wieder starten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s