Tag 13 Meile 146,7-151,8

Mir steckt noch der gestrige Tag in den Knochen. Wir hatten heute zwar nur einen kleinen Anstieg vor uns, jedoch merkte ich meine Beinmuskeln bei jedem Schritt. Nach den ersten Meilen wurde es etwas besser, trotzdem war ich froh als wir den Anstieg geschafft hatten. Von da an ging es stetig bergab Richtung Highway.

Unterwegs trafen wir eine Tageswanderin. Sie hatte heute morgen Lust die Berge zu sehen und ist kurzer Hand losgelaufen. In ihrer Freizeit versucht sie alle hohen Berge der USA zu besteigen. Für mich aktuell unvorstellbar.

Das Wandern fällt mir jeden Tag etwas leichter. Trotzdem merke ich wie sehr ich ein Küstenkind bin. Durch und durch! Ich kann den Bergen wenig abgewinnen. Mal sehen ob sich das bald ändert.

Die Aussichten und die Sonnenauf- und untergänge sind natürlich wunderschön! Ich will die Berge gar nicht schlecht reden. Aber ich mag die Weiten Ostfrieslands und das Hafenflair in Hamburg.

Nach etwas mehr als fünf Meilen kamen wir am Highway an. Der PCT kreuzt diesen und circa 1 Meile den Highway runter steht das Paradise Valley Cafe. Auf dem Trail ist es für die guten Burger bekannt.

Wir waren so früh dran, dass es nur Frühstück gab. Aber das Omelette war lecker!

Auf der Terrasse tummelten sich viele andere Hiker und immer wieder trafen alte und neue Gesichter ein. Viele wollten vom Cafe aus in die nächste Stadt Idyllwild trampen. Der PCT ist auf der Strecke dahin gesperrt und die Alternativroute soll immer wieder am Highway entlang führen. Also entschieden auch wir uns zu trampen. Direkt am Café traf dann auch schon ein Mann ein, der fragte ob er jemanden mitnehmen kann. Also saßen wir mit zwei anderen Hikern zusammen in seinem Auto und fuhren nach Idyllwild.

Hier angekommen gönnen wir uns wieder einen Zeroday, also zwei Nächte und somit ein Tag ohne Wandern. Wir checkten in einem sehr hikerfreundlichem Hotel ein und es wurde sogar direkt unsere komplette Wäsche gewaschen, samt Gang im Trockner! Also konnten wir danach in frische, saubere, leicht warme Kleidung schlüpfen und sahen auch nach einer Dusche wieder ansehnlich aus. Meine Nase ist wieder sauber geworden!

Ein Kommentar zu „Tag 13 Meile 146,7-151,8

  1. Hallo Mareike, bin heute eingestiegen, um deinem Blog zu folgen, habe von deiner Mama von der Tour die du bewältigst gehört und war sehr gespannt was du schreibst und auf deiner Tour erlebst. Als ich heute Abend die einzelnen Tage gelesen habe und die tollen Bilder gesehen habe war ich sehr beeindruckt.
    Ich werde auf jeden Fall deine Tour weiter verfolgen und wünsche dir für alle weiteren Etappen viel Kraft und die Muße das ganze Abenteuer zu genießen.
    LG Elke aus Kloster-Sielmönken

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s