Tag 112 Meile 1634,7-1654,5

Heute Nacht wurde in von Rehen tyrannisiert! Insgesamt fünf Rehe liefen um unsere Zelt. Sie spielten mit den Wasserflaschen von Rita und Glen und leckten meine Trekkingstöcke ab. Diese waren an einen Baum direkt neben meinem Zelt gelehnt und ich wurde nachts von einem komischen Geräusch wach. Dann sah ich nur wie sich mein einer Trekkingstock auf und ab bewegte. Das Reh sah und hörte ich erst einige Sekunden später und es war schon etwas unheimlich!

Die Rehe ließen sich auch kaum verscheuchen. Insgesamt drei Stunden machten sie Lärm und liefen um uns herum. Dann verschwanden sie und ich konnte immerhin noch etwas schlafen.

Dann legte ich am Morgen einen kleinen Tanz hin. Denn heute ist Ritas Geburtstag!

Wir machten einige nette Pausen, tranken Kaffe und Kakao und aßen Süßigkeiten.

Insgesamt ging es heute nur Berg ab. Anfangs stand nach jeder Kurve ein Reh vor mir. Die verfolgen mich heute!

Dann folgten wir dem Grider Creek und überquerten in insgesamt vier Mal über Brücken.

Nach der letzten Brücke machten wir eine Mittagspause und schwammen im Fluss. Mit samt Hemd, denn alles stand vor Dreck! Doch auf einmal war überall um uns herum Rauch. Am Morgen hatten wir auf die übliche Rauchdecke geschaut, doch dann klarte es etwas auf. Bis schließlich am frühen Nachmittag der Wind drehte und den Qualm in unsere Richtung blies.

Wir schulterten unsere Rucksäcke und liefen fix los. Nurnoch fünf Meilen bis wir Mary Ann und Phil treffen und den Abschnitt Kalifornien hinter uns lassen.

Die letzten Meilen führt der PCT über eine Schotterstraße und uns kam ein Auto entgegen, aus dem eine Frau Ausstieg und uns kaltes Bier anbot. Wir nahmen dankend an, schließlich ist Ritas Geburtstag!

Uns keine fünf Minuten später kamen uns Mary Ann und Phil entgegen! Ganze zwei Stunden früher als geplant haben sie beschlossen uns entgegenzufahren und uns aus dem ganzen Qualm rauszuholen! Unfassbar nett!

Und so kamen wir früher als geplant am Camper an und aßen drei extra großen Pizzen und tranken Gin Tonic.

Die Nacht verbringe ich heute mal in einem Motel. Ich sehne mich nach einem Bett!

2 Kommentare zu „Tag 112 Meile 1634,7-1654,5

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s