Tag 42 2. Zeroday in Tehachapi

Heute gibt es nicht wirklich etwas zu berichten. Wir schlafen eine Nacht in einem kleinen Motel und werden morgen früh zurück zum Trail gefahren.

Gegenüber von unserem Motel ist eine deutsche Bäckerei! Dort gibt es richtige Brötchen, belegt mit Käse und Schinken! Seit Wochen sehne ich mich nach einem knusprigen Brötchen!

Vor lauter Glückseligkeit habe ich leider vergessen ein Foto zu machen. Und das Brötchen war auch zu schnell aufgegessen!

Nun liege ich im Bett und freue mich die letzten Meilen der Wüste in Angriff zu nehmen. Ich kann es kaum erwarten in die Sierra zu starten und die Wüste hinter mir zu lassen!

2 Kommentare zu „Tag 42 2. Zeroday in Tehachapi

  1. Deinen letzten Englisch -Lehrer könnte ich mal informieren………..Bei dem Wort Bären-Käfig wird mir ganz anders ……..aber ansonsten finde ich deine Leistung super, du strahlst mit den Augen und mein telefonischen Kontakt mit Rita war super…..
    Drück dich ,denk an dich
    Mama

    Gefällt mir

  2. Hallo liebe Woni,
    ich verfolge deinen Blog von Anfang an und finde ihn ganz großartig.
    Ich wünsche dir viel Kraft und Ausdauer.
    Was mich auch interessieren würde, was dich das so kostet ( so ganz schnöder Dollarverbrauch), also zum Beispiel die Unterkunft im Hotel, der Einkauf im Supermarkt etc. Habe da keine Vorstellung.
    Danke!
    Regina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s